Léon Millot


Die robuste Rotweinsorte geht aus einer Züchtung von 1911 hervor. Grundlagen sind "Goldriesling" und "Vitis riparia" x "vitis rupestris". Er hat die gleichen Grundlagen wie der Maréchal Foch. Léon Millot reift früh und ist frostresistent. Das Interesse an dieser Traubensorte wuchs mit der Ökobewegung.

 

In der Schweiz wird diese Rebsorte seit 1980 vermehrt wieder angebaut.

 

Gut ausgebaut entstehen aus Léon Millot angenehm milde Rotweine mit weichen Gerbstoffen.